Café Philosophique: Glauben und Wissen; Koblenz 01.08.2021 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde des Philosophierens,

das Warten hat ein Ende! Am 01. August wird es wieder eine Café Philosophique-Veranstaltung in altem Stil geben. Dazu möchte ich Sie ganz herzlich einladen. Ich freue mich sehr, dass Thomas Ebers den Neustart moderieren wird. Er möchte mit uns über Wissen und Glauben sprechen. Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen beidem? Wann glauben wir, etwas zu wissen, und wann wissen wir wirklich etwas? Oder muss ich vielleicht glauben, um wissen zu können? Diese und weitere Fragen werden wir wahrscheinlich nicht abschließend klären können, sicher aber werden wir Antworten näher kommen.

Es ist großartig, dass Diehls Hotel wieder die Veranstaltungsreihe ermöglicht. Natürlich ist das Hotel zu unser aller Sicherheit weiterhin an Corona-Auflagen gebunden. So müssen alle Teilnehmer vollständig geimpft oder genesen sein oder sie weisen einen negativen Schnelltest nicht älter als 24 Stunden vor. Damit niemand weggeschickt werden muss, kann der Schnelltest auch vor Ort zum Preis von 8 Euro durchgeführt werden. Hierfür sind jedoch ca. 20 Minuten Zeit einzuplanen.

Unter diesen Voraussetzungen können wir wieder ungezwungen diskutieren. Außerhalb des Raums ist weiterhin ein Mundschutz erforderlich. Die Veranstaltung ist auf ca. 50 Personen beschränkt. Damit ich Ihnen einen Sitzplatz freihalten kann und zur Datenerfassung bitte ich Sie zwingend um eine Anmeldung bei mir per Mail oder Telefon.

Auch in Diehls Hotel gibt es Neuerungen: So wurden nicht nur die Räumlichkeiten teilweise renoviert, auch das Kuchen- und Tortenangebot wurde deutlich aufgewertet und erweitert. So steht jetzt eine ganz besondere Auswahl an frisch gebackenen Spezialitäten von der renommierten Patisserie Steinhöfer in Königswinter bereit. Es lohnt sich also umso mehr, bereits vor der Veranstaltung vorbeizukommen, sich umzuschauen und neben Kaffee und Kuchen auch den wunderschönen Blick auf den Rhein zu genießen.

Ich hoffe, Sie sind gesund und wohlgemut und wir sehen uns am 01. August wieder. Viele Grüße

Frank Peller
Hofstraße 267/269
56077 Koblenz
Tel: 0261/98865358
Mobil: 0175/2903555

P.S. Weitere Infos gibt’s im Internet unter www.cafe-philo.de

Philosophischer Samstag: Vom Erinnern, Vergessen und Tradieren – Online 23.01.2021

Im März 2006 veröffentlichten Hirnforscher der Universität Kalifornien eine Studie über eine Frau, die sich an jeden Tag seit ihrer Jugend lückenlos erinnern kann. In einem Zeitungsinterview stellte sie später fest: die Volksweisheit „Die Zeit heilt alle Wunden“ gelte für sie nicht.

Dies ist nur ein Hinweis darauf, dass neben Erinnern auch Vergessen für Menschen von entscheidender Bedeutung ist. Der französische Lyriker, Philosoph und Essayist Paul Valéry jedenfalls stellt fest: „Ohne Vergessen ist man nur Papagei.“ Ohne sein Gegenstück sei Erinnern also nur sinnloses Nachplappern. Dieser Idee werden wir im Seminar nachgehen, kulturgeschichtlich relevante Überlegungen zu Erinnern und Gedächtnis diskutieren und neben der persönlichen Erinnerungsarbeit auch das Konzept des kulturellen Gedächtnisses beleuchten.

Veranstalter: VHS Rhein-Sieg
Veranstaltungsort: Zoom-VHS-Raum 04
Datum: Samstag, 23.01.2021
Uhrzeit: 16:00 – 19:00 Uhr

26.11.2020: Was macht Corona mit unseren Werten? Online-Vortrag

Zurück zur Normalität! – So der immer lauterwerdende Ruf. Aber zu welcher Normalität? DerShutdown infolge der Pandemie zwingt uns einmalgrundsätzlich darüber nachzudenken, was als „normal“gewertet wird. Auf welchen Werten basiert dieNormalität, und welche sind in unserer Gesellschaftbesonders wertvoll? Welche Aufgabe haben Werte beider Gestaltung der Realität, und wie verändern sie sichaktuell? Ein Blick auf die philosophischen undsoziologischen Bedeutungen, sowie auf die Fallstrickedieses so schwierigen Begriffs hilft, den Wert auch vonden aktuell aufkommenden Wertedebatten zuverstehen. In einer Online-Präsentationen werdeneinige Anregungen und Perspektiven eröffnet.Anschließend gibt es die Gelegenheit, zur kritischenDiskussion der Überlegungen.

VHS Siebengebirge
Beginn: Do., 26.11.2020, 19:00 – 20:30 Uhr
WebinarGebühr: 4,80 € (inkl. MwSt.)

25.09.2020 Kloster Frenswegen – Philosophisches Café: Einsamkeitsfähigkeit

Einsamkeitsfähigkeit
25.09.2020, 19:30-21:15 Uhr

Empirische Erhebungen zeigen seit Jahren einewachsende Einsamkeitsquote bei den 45- bis 84-Jährigen. 2017 fühlte sich fast jeder zehnte Menschdieser Altersklasse einsam, heißt es in einem aktuellen Papier (2019) der Bundesregierung unter Berufung aufdas Deutsche Zentrum für Altersfragen. In Großbritannien wurde bereits ein Regierungspostengeschaffen, um gegen Probleme infolge von Einsamkeit vorzugehen. Und auch in Deutschlandwird ein Regierungsbeauftragter gefordert, der sich dem Problem Einsamkeit annimmt. Aber ist der Mensch philosophisch gesehen nicht wesenhaft auf sich gestellt, oder ist er ein auf soziales Miteinander ausgerichtetes Wesen? Hilft Ablenkung und Vergnügen oder gilt es, Einsamkeitsfähigkeit einzuüben? Gemeinsam wollen wir unseren Umgangmiteinander und mit uns selbst näher betrachten.

Kloster Frenswegen, Nordhorn

Kloster Frenswegen; NordhornFreitag 25. September 2020, 19:30 Uhr

– Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung beim Kloster Frenswegen –

Philosophischer Monatsrückblick – VHS Siebengebirge; ab 07.09.2020

Einmal im Monat treffen sich Interessierte, die sich nicht allein mit „Fakten, Fakten, Fakten“ aus Nachrichten und Berichterstattungen zufriedengeben wollen.
Hinter vielen tagtäglichen Meldungen verbergen sich Anlässe, über grundsätzliche Fragen nachzudenken: Niedergang der Volksparteien? Ende des Multilateralismus? Aufstieg des Populismus?
Ziel ist es, einen offenen Gesprächskreis zu etablieren, in dem weiter gedacht wird, in dem vordergründige Nachrichten aus dem vorangegangenen Monat in hintergründige Fragen verwandelt werden.
Dr. Thomas Ebers, Philosoph, Soziologe und Religionswissenschaftler, moderiert die Gespräche und stößt philosophische Gedanken durch Hinweise und Fragen an.

VHS Siebengebierge
Beginn: Mo., 07.09.2020, 18:00 – 19:30 Uhr
Dauer: 4
Kursort: Haus Bachem – Sitzungssaal
Drachenfelsstraße 4
53639 Königswinter

Was macht Corona mit unseren Werten? – 25.05.2020, 19:00 Uhr – Online

Zurück zur Normalität! – So der immer lauter werdende Ruf. Aber zu welcher Normalität? Der Shutdown infolge der Pandemie zwingt uns einmal grundsätzlich darüber nachzudenken, was als „normal“ gewertet wird. Auf welchen Werten basiert die Normalität, und welche sind in unserer Gesellschaft besonders wertvoll? Welche Aufgabe haben Werte bei der Gestaltung der Realität, und wie verändern sie sich aktuell? Ein Blick auf die philosophischen und soziologischen Bedeutungen, sowie auf die Fallstricke dieses so schwierigen Begriffs hilft, den Wert auch von den aktuell aufkommenden Wertedebatten zu verstehen. In einer Online-Präsentationen werden einige Anregungen und Perspektiven eröffnet. Anschließend gibt es die Gelegenheit, zur kritischen Diskussion der Überlegungen.

Volkshochschule – Siebengebirge